Polizei zieht positive Bilanz

Besucherzahlen rückläufig

Die Bilanz der diesjährigen Rheinkirmes fällt verhalten aus. Nach angaben des Veranstalters waren in diesem Jahr ca 600.000 Besucher weniger auf dem Festplatz. Unwetterwarnungen, Hitze und nicht zuletzt die Ereignisse in Nizza und München machten den Veranstaltern zu schaffen.

Eine durchweg positive Bilanz zieht Markus Niesczery, Pressesprecher der Polizei Düsseldorf. Nach zehn Tagen Kirmes gab es nur ein Raubdelikt und 19 Taschendiebstähle zu verzeichnen.Die Rettungskräfte waren insgesamt 650mal im Einsatz, davon kam es nur in 154 Fällen zu einer Aufnahme im Krankenhaus.Nach angaben der Schausteller war das erste Wochenende der Rheinkirmes ein voller Erfolg jedoch waren ab Montag die Besucherzahlen rückläufig für einige schausteller war es die schlechteste Rheinkirmes seit 35 Jahren. Besonders der Mittwoch wurde in diesem Jahr von den Besuchern schlecht angenommen. Ein weiterer großer Flop war der Center Court auch wir konnten zu keinem Zeitpunkt einen Besucherandrang davor feststellen.